Blühfaule Tulpen & Co

Blühfaule Tulpen & Co

Den ersten Blüten im Garten schenken wir besondere Aufmerksamkeit. Doch nach ein paar Jahren kommt zwar das Kraut der Frühblüher, aber mit der Blüherei wird es immer dünner. Im Extremfall verschwinden die Blüten sogar.

Mögliche Gründe für fehlende Blütenpracht

Es gibt viele Gründe, warum die Blüten der Frühblüher mit den Jahren immer weniger werden. Zum einen spielt der Standort hier eine große Rolle. Die wenigsten Frühblüher freuen sich über viel Schatten und viel Nässe das ganze Jahr über – die Ausnahme sind hier die Märzenbecher. Wie tief sich die Zwiebel in der Erde befindet, kann auch eine Ursache für weniger Blüten sein. Oft werden sie zu tief gepflanzt oder sacken im Laufe der Jahre einfach ab und haben somit Mühe, mit ihrem Blattwerk ans Licht zu kommen. Ein weiterer und wichtiger Faktor ist die Nährstoffversorgung der Pflanzen. Ist der Boden mit der Zeit ausgelaugt, dann kümmern die Frühblüher vor sich hin. Bildet die Pflanze im Laufe der Zeit zu viele Tochterzwiebeln, nehmen sie sich gegenseitig Platz, Wasser, Nährstoffe und Licht weg. Ich hatte mal einen wunderbaren Tuff Wildtulpen gesteckt. Im ersten Jahr wunderschön und im zweiten Jahr kamen sie einen halben Meter neben der eigentlichen Stelle nach oben und zwar alle auf einem Haufen und ziemlich verkümmert. Ich habe die Zwiebeln ausgegraben und festgestellt, dass Nager sich die Wildtulpen geschnappt und sich eine unterirdische Speisekammer angelegt hatten. Ich habe sie dann noch einmal neu gesteckt und heute blühen sie aber wieder, also in so einem Fall die Zwiebeln bitte nicht wegschmeißen.

Werbung

Was verhilft zu mehr Blüten

Wenn Sie die Blüten abschneiden, lassen Sie so viel vom Kraut wie möglich stehen, damit die Energie wieder in die Zwiebel zurückkann. Erst wenn die Blätter eingetrocknet sind, ziehen Sie sie vorsichtig aus dem Boden. Spätestens nach der Blüte sollten Sie auf jeden Fall die Blütenstände von Tulpen, Osterglocken und Narzissen abschneiden. Schauen Sie jetzt schon, welche Frühblüher keine Blüten ansetzen und markieren Sie diese mit einem Holzstab in der Erde. Im Frühsommer buddeln Sie diese Zwiebeln aus. Gönnen Sie ihnen ein paar Wochen an einem trockenen, kühlen und dunklen Lagerort. Im Herbst puhlen Sie die Zwiebeln auseinander, sollten Zwiebeln zusammengewachsen sein und setzen Sie die Zwiebeln eine Handbreit in die Erde.

Frühblüher in der Vase

Tulpen und Narzissen sehen in der Vase zusammen zwar schön aus, aber das ist leider nicht von Dauer. Die Stängel der Narzissen, sondern einen Schleim ab, der bei den Tulpen die Leitung von Wasser zur Blüte behindert. So werden die Tulpen vorzeitig welk. Sie können hier allerdings vorbeugen, indem Sie die Narzissen erst mal für ein paar Stunden in ein separates Gefäß mit Wasser stellen und wenn sie die Substanz dann ins Wasser abgegeben haben, in eine Vase mit anderen Schnittblumen stellen.

Jens May

<a href="https://www.gartenmayster.de/meine-leidenschaft"><strong>Den Grünen Daumen haben Sie, Sie müssen ihn nur benutzen.</strong></a> Ihr Jens May

Weitere Beiträge

Himbeeren im Garten

Himbeeren im Garten

Rosen – Königinnen unter den Blumen

Rosen – Königinnen unter den Blumen

Kakteen im Garten

Kakteen im Garten

Obstbaumschnitt kann jeder

Obstbaumschnitt kann jeder

Mein Podcast